• goldhotels@goldhotels.com.tr
  • 444 50 59

Geographische & Klima

Alanya liegt auf 36° 33. nördlicher Breite und 32,01° östlicher Länge. Die Areal ist 2.085 km2

Das Klima und die Flora

Es herrscht ein typisch mediterranes Klima über Alanya. Die Eigenschaften: Im Winter ist es regnerisch und feucht und im Sommer heiß und dürr. Dadurch, daß der Osten, der Norden und der Westen mit hohen Gebirgen bedeckt ist, ist Alanya für die Winde, die von diesen Richtungen wehen, geschlossen, was wiederum die Möglichkeit gibt, viele Pflanzenarten, die in verschieden Ecken auf der Erde wachsen, in Alanya anzubauen.
Abgesehen vom Obstbau, den die Bevölkerung von Alanya betreibt, gibt es eine Obst Produktionsstationen. Die Station, die im Jahre 1938 im Dorf Aşağı Oba auf 1000 Dekar Grundstück gegründet wurde, hat eine Kapazität von 500 000 Setzlingen zu züchten. Die Setzlinge, die dort gezüchtet werden, werden an zu erst in Alanya, danach in anderen Städten an den Markt gebracht. Die Institution züchtet auch, wenn auch nicht so viel, Früchte und Pflanzen, die selten vorkommen. Manche davon sind: Wollmisbel, Granatapfel, Kaffee, Walnuß, Ananas, Guava, Avakado, Jujube und für den Garten Zierpflanzen.
In Alanya und Umgebung ist generell das Betreiben von Gewächshäusern sehr verbreitet. Das Obst und Gemüse, das in den eiskalten Winterzuständen nicht wächst, werden seitens der Landwirte von Alanya in Gewächshäuser gezüchtet und fast in der ganzen Türkei geliefert. Neben dem Frühgemüse ist auch der Anbau von Bananen ein wichtiges Einkommen von Alanya. Die Alanya –Banane ist Landesweit allein bereits eine Marke. Die Zitrone, die Orange, der Grapefruit und die Bitterorange, die in Alanya wachsen, sind sehr berühmt.

Geographische Lage und Struktur

Alanya liegt auf 36° 33. nördlicher Breite und 32,01° östlicher Länge. Die Areal ist 2.085 km2.
Alanya, liegt im Kreis von Antalya im Mittelmeergebiet. Auf der östlichen Seite befindet sich eine Bucht, die den gleichen Namen trägt. Es befindet sich südlich von Alanya das Mittelmeer, östlich die Stadt Gazipaşa, westlich die Stadt Manavgat und nördlich das Taurus Gebirge. Die Höhe der nördlichen Massen liegt zwischen 500-600m und 2500-3000 m, die aus Gebirgen und Ebenen Zustande kommen und den Gebirgszug bilden. Die niedern Teile des Gebirges werden von Ebenen bestimmt, die man vom Strand aus sehen kann. Der Abstieg von der Berglandschaft zu den Ebenen erfolgt durch das Plateau. Die Almen gehen auf der westlichen Seite zu Ende, genau da, wo man auf die Halbinsel von Alanya zutrifft. Der Übergang von den Gebieten, von der die Almen verschwinden, zur Berglandschaft erfolgt über steile Abhänge.